Unsere Motivation diesen Blog zu schreiben

In den letzten Jahren haben die Release-Zyklen der verschiedenen Hersteller immer mehr angezogen. Die Produktqualität geht gefühlt in den Keller und die Herausforderungen durch BYOD oder die „Consumerization of IT“ sind enorm gestiegen.

Wir, ein kleines Team von IT-Administratoren im klassischen Mittelstand, gestalten und verwalten nach wie vor die IT-Umgebung von A-Z aus einer Hand. Wir betreiben die Umgebung auf Champions League Niveau. Technologien wie Microsoft Hyper-V, Microsoft App-V, Citrix XenApp oder Citrix XenDesktop gehören zu unserem täglich Brot. Wir bauen unsere Desktops für die User seit vielen Jahren komplett dynamisch zusammen.

Wonach verlangt nun solch eine Umgebung? Im Endeffekt nach viel Zeit und noch viel mehr Fachwissen. Das Problem mit dem Fachwissen hat sich analog zum Release-Zyklus der Produkte aber unserer Meinung nach deutlich verschlechtert. Experten für Windows XP gibt es wie Sand am Meer. Bei Windows 7 sieht es vermutlich ähnlich aus. Genauso wird es sich mit XenApp 5 und XenApp 6.5 verhalten. Seien wir aber mal ehrlich – wer möchte heute noch solch eine Umgebung bauen?
Stand heute ist Windows 8.x aktuell. Windows 9 steht bereits vor der Tür. In der Citrix Welt sind bereits jetzt die Tage von XenDesktop 7.5 gezählt und XenDesktop 7.6 steht unmittelbar vor dem Release. Wie viele Experten gibt es hier?

Ein Beispiel aus dem Leben

Unsere User lieben es zu suchen. Sie suchen für ihr Leben gerne. Abgelegte Dokumente . E-Mails im Posteingang. Oder in irgendeinem Ordner. Vielleicht auch mal einen Dateiinhalt, dessen Namen sie nicht kennen und die vielleicht in einem Ordner oder in einer E-Mail sind. Suchen ist ihre Passion! So scheint es zumindest.
Eine gut organisierte Ordnerstruktur kann helfen, meinst du? Das ist richtig. Eine gut funktionierende Suche ist aber eindeutig schneller und fühlt sich für die User ziemlich cool an. Jetzt arbeiten wir aber mit provisionierten Desktops auf Basis Microsoft Windows Server 2012 R2 (RDS) und Citrix XenDesktop 7.5. Als Profi weißt du natürlich: „Das könnte schwierig werden!“ – Während der „Optimizer“ läuft, wird Windows Search ( aka WSearch) nämlich deaktiviert. Jeder Junior Citrix Administrator auf dieser Welt weiß natürlich, „dass das aus Performancegründen“ so sein muss. „Die Suche würde sonst die Server zum platzen bringen.“ Der Mythos verbreitet sich gut. So gut wie niemand hat die Suche aktiviert, aber belastbare Zahlen konnte auch noch niemand dazu liefern. Warum ist das so?

Unsere User sind übrigens glücklich. Sie können suchen. In Outlook nach E-Mails. Auf den Fileservern nach Dateien und nach Dateiinhalten. Ohne Tools von Drittanbietern.

Windows 8 ist wie gemacht für dieses Einsatzszenario. Warum zum Geier weiß das fast niemand? Suchen ist so einfach und kann so gut funktionieren!

Wie dem auch sei: Unser Anspruch ist es, und den wollen wir mit diesem Blog untermauern, ganzheitliche Betrachtungen in Spezialthemen einfließen zulassen. Genau das zu wissen was andere nicht wissen wollen. Dann wollen wir im Detail erklären wie etwas funktioniert, auf welche Probleme wir gestoßen sind, warum uns genau diese Designentscheidung des Entwicklers nervt und wie wir die aus unserer Sicht gestellten Stolpersteine gemeistert haben. Eventuell meckern wir auch einfach nur oder loben angebotene Lösungswege.

Das heißt aber nicht, dass wir kein Spaß an dem hätten was wir machen. Wir haben ziemlich viel Spaß an der IT. Wir machen diesen Job nicht weil wir es müssen, sondern weil wir es wollen. Wir sind gut in dem was wir machen und wir diskutieren gerne darüber. Wenn du das auch machst, bist du herzlich eingeladen mitzumachen und mit uns dein persönliches „WSearch“ zu erkunden.

Print Friendly, PDF & Email