Applikationen mit Citrix Storefront 2.5 verstecken

Ende März 2014 wurde Citrix Storefront in der Version 2.5 veröffentlicht. Ein Feature dieser neuen Citrix Storefront Version, das meiner Meinung nach, dabei deutlich untergangen ist und fast schon traditionell schlecht dokumentiert war, ist das „Resource Filtering“. Mit Hilfe des „Resource Filtering“ lassen sich aber tolle Dinge anstellen. Wir können zum Beispiel Applikationen verstecken und bzw. indem wir eigene KEYWORDS erstellen und konfigurieren. In unserem Beispiel nutzen wir die Microsoft PowerShell um das Resource Filtering auf dem Citrix Storefront Server zu konfigurieren.

Mit welchen Befehlen kann ich die Citrix Storefront Resource Filter konfigurieren?

Im Endeffekt ist das, wie in der PowerShell üblich, ganz knackig mit zwei Cmdlets erledigt. Ihr benötigt dafür zunächst

Set-DSResourceFilterType

und

Set-DSResourceFilterKeyword

Das war es auch schon. Mal abgesehen von den Parametern, die man noch anhängen muss, ist es das auch schon gewesen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Wie Unterscheiden sich „Set-DSResourceFilterType“ und „Set-DSResourceFilterKeyword“?

Das „DSResourceFilterType“ ist für das Filtern nach Typen zuständig. Das bedeutet, dass ihr den Store eurer Wahl auf dem Citrix Storefront Server dazu bewegen könnt zum Beispiel nur „Applications“ anzuzeigen. Alternativ kann man auch nach „Documents“ oder „Desktops“ filtern. Zu beachten ist noch, dass „DSResourceFilterType“ einen „inclusive“ Filter setzt. Das bedeutet, dass nur die Typen angezeigt werden, die inkludiert worden sind. Alle anderen werden gelöscht. Kombiniert werden die Resource Typen mit einem Komma („Applicatins,Documents“). Resource Typen werden vor den „Keywords“ übernommen. „DSResourceFilterKeyword“ funktioniert ähnlich wie der Typen-Filter. Citrix Storefront hat hier jedoch vorgesehen, die Filter im „include“- oder aber „exclude“-Modus anzubieten. Eine Kombination der beiden Filter funktioniert aber nicht. Die „include“-Filter funktionieren hier wie oben bereits beschrieben. Die aufgelisteten Keywords werden übernommen und der Rest gelöscht. Die „exclude“-Filter erreichen genau das Gegenteil. Zu beachten ist hier, dass die Keywords „Auto“ und „Mandatory“ reserviert sind und nicht verwendet werden dürfen.

Gibt es auch die Möglichkeit vorhandene Filter anzuzeigen?

Natürlich. Ersetzt einfach das „Set“ durch „Get“. Sprich mit „Get-DSResourceFilterType“ (1 – siehe Screenshot) bekommt ihr alle inkludierten Typen angezeigt. Gleiches gilt natürlich auch für „Get-DSResourceFilterKeyword“ (2 – siehe Screenshot). Hier bekommt ihr eine Liste aller Keywords angezeigt. Jeweils auf „include“- sowie auf „exclude“-Seite.

Citrix Storefront Get-DSResourceFilter Parameter im Einsatz

Citrix Storefront Get-DSResourceFilter Parameter im Einsatz

Falls euch das nicht ausreicht, um endlich loszulegen, hier nochmal ein Beispiel von Anfang bis zum Ende – Schritt für Schritt!

Citrix Storefront Resource Filter im Einsatz

Zunächst einmal müssen wir die benötigten PowerShell Module für Citrix Storefront importieren (siehe 1 für dem Screenshot). Das macht ihr mit den im Screenshot verwendeten Befehlen:

Screenshot zum Import von Modulen in der PowerShell

ImportModules.ps1 für Citrix Storefront 2.5

Nachdem ihr die benötigen Module, bzw. die Snapins geladen habt (2 auf dem Screenshot), geht es auch schon ans Konfigurieren der Typen. Wir wollen jetzt konfigurieren, dass für den Store „LZStore01“ nur „Desktops“ angezeigt werden und keine anderen Typen mehr. Hierfür arbeiten wir mit drei kleinen Schritten (siehe Screenshot):

Citrix Storefront Resource Filtering konfigurieren

Anlegen eines neuen FilterTypen für Citrix Storefront. Ganz einfach in drei Schritten

Zunächst einmal gucken wir uns die aktuelle Konfiguration an (1). Im Anschluss setzen wir den inkludierenden Filter (2) und geben so an, dass nur „Desktops“ angezeigt werden sollen. Im dritten und letzten Schritt überprüfen wir lediglich nochmal unseren Arbeitsschritt (3). Fertig! So und nachdem wir uns jetzt schon die Typen zurecht konfiguriert haben, folgen auch gleich die KEYWORDS noch schnell hinterher. Auch hier überprüfen wir für den Anfang (1), ob bereits Filter für KEYWORDS konfiguriert wurden:

Citrix Storefront Konfigurationsfenster mit der PowerShell.

Citrix Storefront und die Konfiguration von Filtern für KEYWORDS erfolgreich durchgeführt.

Als nächstes haben wir dann erfolgreich den inkludierenden Filter gesetzt für diesen Store auf unserem Citrix Storefront Server konfiguriert. Der letzte Schritt stellt natürlich wieder die Überprüfung unserer Arbeitsschritte (3) dar und siehe da: das KEYWORD „VersteckMich“ wurde angelegt und kann jetzt verwendet werden. Anwenden könnt ihr das – wie bereits erwähnt – neue KEYWORD, wenn ihr einer Applikation dieses „KEYWORDS“ in der Beschreibung bekannt macht. Beispiel: „KEYWORDS:VersteckMich“.

 

Aus die Laube! Das war es jetzt auch schon. Falls es euch interessiert, findet ihr in den Citrix eDocs auch eine Anleitung. Dafür müsst ihr einfach im Storefront Bereich mal nach „configure resource filter“ suchen.

Nutzt ihr eigentlich auch irgendwelche Filter-Typen oder erstellt euch individuelle KEYWORDS?

Print Friendly, PDF & Email
1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Natürlich gibt es auch die Möglichkeit Applikationen zu verstecken oder gezielt nur in einem Store anzeigen zu lassen. Wie man das macht erfahrt ihr im Artikel “Applikationen mit Citrix Storefront 2.5 verstecken”. […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.