Citrix CloudBridge und Netscaler – LOM Setup

LOM steht für „Lights Out Management“ und ist die „Hardware Management“-Lösung von Supermicro – analog zu iDRAC bei Dell oder iLO bei HP.

Citrix CloudBridge LOM Basiskonfiguration

Obwohl man in größeren Umgebungen in der Regel ein eigenes Management-Netzwerk mit DHCP-Server hat, sind die LOM IP-Adressen auf dem Netscaler und der CloudBridge leider fest vordefiniert.
Das LOM Interface hat im Auslieferungszustand die IP-Adresse: 192.168.1.3.

Ich nutze in solchen Situationen gern eine virtuelle Machine, welche ich einfach kurz in das entsprechende Vlan hänge und dann irgendeine IP-Adresse aus dem 192.168.1/24 Netz gebe – außer die 192.168.1.3 natürlich. 🙂

Wenn wir also diese wirklich unnötige Hürde umschifft haben, können wir via https://192.168.1.3 auf die LOM Webseiten zugreifen.

Standard User: nsroot
Standard Passwort: nsroot

Citrix CloudBridge LoM initial login

Anmeldebildschirm des Citrix CloudBridge LoM-Interfaces.

Unter Configuration -> Network findet man die Netzwerkeinstellungen und man sieht, dass DHCP möglich wäre.

Netzwerk-Konfigurationsmenü der Citrix CloudBridge

Netzwerk-Konfigurationsmenü der Citrix CloudBridge

Wenn man das Ganze anschließend bestätigt, bricht die Verbindung zur Appliance natürlich weg, weil wir ja die IP-Adresse mit der wir gerade verbunden waren, geändert haben.
Also VM IP-Adresse wieder zurück ändern oder direkt über das Management Vlan zugreifen.
Vielleicht erhört uns ja jemand bei Citrix und wir bekommen zukünftig die Citrix Netscaler und die Citrix CloudBridges mit „DHCP-Client“ aktiviert. 🙂

Citrix CloudBridge LoM NIC Notification

Die Citrix CloudBridge informiert, dass wir sie abhängen. 🙂

Das „nsroot“ Passwort kann man über Configuration -> Users ändern.

User-Liste der Citrix CloudBridge

User-Liste der Citrix CloudBridge – wichtig, das Kennwort sollte geändert werden.

Citrix CloudBridge LoM change password

Das Untermenü „Modify User“ zum Kennwort ändern.

Der User „Anonymous“ sollte auf „Reserved“ stehen. Das bedeutet ungefähr soviel wie „kein Zugriff“. In einigen früheren Versionen gab es da ein Thema. Wenn das also bei euch nicht so ist, muss die Firmware entsprechend aktualisiert werden.
An dieser Stelle sei erwähnt, dass sowohl LDAP (auch gegen ein Active Directory) als auch RADIUS-Authentifizierung möglich sind. Das findet man alles unter dem Reiter Configuration…

Für die Nagios/Icinga Fans unter uns: Man kann an dieser Stelle auch gleich einen entsprechenden Monitoring-Benutzer einrichten. „User“-Berechtigungen reichen für das Auslesen via IPMI.

cb-icinga-user

„check_ipmi_sensor“ z.B. funktioniert problemlos:

./check_ipmi_sensor -H hostname -U icinga-User -P icinga-Passwort -L user

cb-lom-ipmi-status

Zur Minimal-Konfiguration gehören natürlich noch der Zeitserver und -zone, welche man via Configuration -> Date and Time entsprechend definieren kann.

Citrix CloudBridge set ntp and time zone

Natürlich sollte auch der NTP-Service sowie die Zeitzone richtig konfiguriert werden.

Event Log aktivieren: Maintenance -> System Event Log (per default leider deaktiviert)

Citrix CloudBridge LoM enable eventlog

Aktivieren des Eventlogs auf der Citrix CloudBridge

E-Mail Alarmierung bei Hardware Problemen: Configuration -> SMTP

Citrix CloudBridge LoM Smtp-Server

Konfigurieren der E-Mail-Alarmierung.

Schweregrad/Alarmierungschwelle, Empfänger registrieren und Versand testen passiert unter: Configuration -> Alerts

Citrix CloudBridge LoM Alarmierung Teil 2

Citrix CloudBridge LoM Alarmierung Teil 2

Citrix CloudBridge LoM alert details

Detail-Einstellungen der Alamierungseinstellungen

Citrix CloudBridge LoM alert testing

Abschließender Test zur Alarmierung auf der Citrix CloudBridge

So und das war es auch schon für den Anfang. Mit diesen schnell erledigten Schritten habt ihr bereits eine gute Grundlage für eure Citrix CloudBridge oder den Citrix NetScaler gelegt. Weiteres folgt zu einem späteren Zeitpunkt! 🙂

 

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.