NetScaler VPX Express unter VMWare Workstation 11

In der letzten Woche hatte ich das Glück ein fachlich wirklich gelungenes NetScaler Training besuchen zu dürfen. Geht es für mich jetzt weiter und ich möchte weitere Features testen und den NetScaler besser kennenlernen. Wie kann ich aber diesem Spieltrieb am besten nachgehen? Und wo? Das Lab von Citrix ist ja bereits wieder geschlossen. Die Lösung: Unsere eigene Lab-Umgebung! 🙂

Heute zeige ich euch wie wir eine NetScaler VPX Express unter VMWare Workstation 11 an den Start bekommen.

Es versteht sich natürlich von selbst, dass das auf keinen Fall ein Szenario für Produktionsumgebungen ist. Offiziell von Citrix supported ist auch nicht. Das soll uns an dieser Stelle aber nicht davon abhalten es trotzdem zu machen.. 🙂

 

Was benötigen wir für den Betrieb einer NetScaler VPX  Express unter VMWare Workstation 11?

  • Citrix NetScaler VPX for ESX (MyCitrix-Account wird benötigt)
  • VMware Open Virtualization Format Tool (kurz VMWare OVF Tool)
  • VMWare Workstation 11
  • Packer zum Entpacken des ZIP-Archivs
  • Rechner, der eine VPX mit mindestens 2GB RAM virtuell betreiben kann

 

Installation – Schritt für Schritt

Der Einfachheit halber gehe ich davon aus, dass eure VMWare Workstation Umgebung bereits läuft und das OVF Tool bereits installiert ist. Beides ist relativ unspektakulär.

Um die NetScaler VPX unter VMWare Workstation 11 starten zu können, müssen wir diese zuerst herunterladen. Das Ganze funktioniert natürlich am schnellsten über die Citrix-Download Seite. Bei der Auswahl müsst ihr die Virtual Appliance für ESX wählen.

 

NetScaler-VPX-Express-for-ESX-Download

 

Nachdem ihr die NetScaler VPX heruntergeladen habt, müsst ihr das ZIP-Archiv ganz normal entpacken.

Als Nächstes schaut ihr euch die entpackten Files an und wählt dann mit der rechten Maustaste „Open with VMWare Workstation“ aus.

open-with-vmware-workstation-dialog

Es folgt ein Fenster bei dem ihr den Namen der neuen virtuellen Maschine eingeben sowie den Speicherort auswählen könnt.

Import-NetScaler-VPX-VMWareWorkstation

Im Anschluss startet ihr mit einem Klick auf „Import“ den Vorgang.

Importstatus-NetScaler-VPX-VMWareWorkstation

Wenn keine weitere Fehlermeldung folgt und ihr die neu importierte virtuelle Maschine jetzt in eurer Library von VMWare Workstation 11 seht, seid ihr bereits fertig.

Citrix-NetScaler-VPX-automatically-to-VMWare-Workstation

Das hat ja besser geklappt als erwartet. Was machen wir aber, wenn wir einen Fehler bekommen und sich der Import-Vorgang mit einer Fehlermeldung verabschiedet? Dann schlägt die große Stunde des OVF-Tools und wir versuchen die Datei manuell zu konvertieren.

Manuelles Konvertieren mit dem VMWare OVF-Tool

Zunächst einmal hat es sich etabliert gleich zu Beginn ein Input- bzw. Output-Verzeichnis zu definieren. In unserem Fall ist unser Zielverzeichnis für die Konvertierung „C:\_install\NetScaler\output\“. Die Input-Dateien liegen im Verzeichnis „C:\_install\NetScaler\input“.

Grundsätzlich bietet das kleine Kommandozeilentool relativ viele Optionen, die auch alle im OVF-Tool Guide gut dokumentiert sind. Wir geben uns heute aber mit schlichten Aufruf ohne spezielle Parameter zufrieden. Wir wollen lediglich die Input-Files (in unserem Fall „NSVPX-ESX-10.5-54.9_nc.ovf“ in eine VMX-Datei (NSVPX-ESX-10.5-54.9_nc.vmx) konvertieren.

Wir rufen also das OVF-Tool mit der folgenden Syntax auf:

Ovftool.exe [$path\inputfile] [$path\outputfile]

Hier noch einmal das Ganze in einem Screenshot:

OVFTool-manually-convert-files

Die Output-Dateien kopieren wir jetzt an den gewünschten Ort und führen diese dann einfach aus. Alles weitere passiert automatisch. Schnell noch den Anzeigenamen angepasst und los geht’s:

 

 

Citrix-NetScaler-VPX-Login

Der Standardbenutzer auf dem Citrix NetScaler, sowie das Standardpasswort lautet immer: nsroot / nsroot.

Citrix-NetScaler-VPX-ready-for-configuration

 

Die NetScaler VPX Express unter VMWare Workstation 11 kann jetzt konfiguriert und zum Testen verwendet werden. Viel Spaß!

Ihr habt eigene, kreative Lösungen oder Verbesserungsvorschläge? Ich freue mich auf eure Kommentare!

 

Print Friendly, PDF & Email
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.