Einführung in das Citrix Workspace Environment Management (Norskale) – Teil 4

Im ersten Teil haben wir uns mit der grundsätzlichen Architektur und den Komponenten des Citrix Workspace Environment Management, kurz Citrix WEM, beschäftigt. Im zweiten Teil folgte die Installation. Im dritten Teil haben wir uns die Möglichkeiten System-Optimierungen des Citrix WEM angeguckt. Im vierten Teil unserer kleinen Serie zum Citrix WEM beschäftigen wir uns mit den Möglichkeiten die Benutzerumgebung anzupassen. 

Citrix WEM – Anpassungen der Benutzerumgebung

Ausgangspunkt für die Anpassung der Benutzerumgebung mit Hilfe des Citrix WEM ist erneut die Administrationskonsole. Hier gehen wir im linken Menü auf „Actions“ und können jede Menge Auswahlpunkte im Menü sehen. Im Folgenden werden wir exemplarisch ein paar wenige Optionen auswählen, um zu zeigen wie grundsätzlich die Administration funktioniert. Starten wir auch gleich mit den „Applications“.

Citrix WEM - Verknüpfungen zur Anwendung erstellen

Citrix WEM – Verknüpfung zur Anwendung erstellen

Mit einem Klick auf „Add“ erstellen wir eine neue Verknüpfung. Wie im Screenshot zu sehen ist, funktioniert die weitere Einrichtung relativ leicht und auch immer nach dem gleichen Vorgehen. Ihr benötigt einen Namen, den Pfad sowie die ausführbare Datei. An den entsprechenden Punkten müsst ihr die jeweiligen Daten dann im oben angezeigten Fenster ausfüllen. Mit einem Klick auf „ok“ erstellt der Citrix WEM die Anwendung bzw. die Verknüpfung zur Anwendung. Wenn ihr zusätzliche Optionen einstellen möchtet, müsst ihr die angezeigten Reiter im Dialogfeld anklicken. In diesem Fall klicken wir auf „Options“:

Citrix WEM - Applications erstellen - Options

Citrix WEM – Applications erstellen – Options

Hier könnt ihr, sofern ihr das möchtet, unter anderem spezielle Icons angeben und konfigurieren. Zusätzlich definiert ihr noch den Anzeigename der Anwendung sowie auch einen Hotkey bzw. was mit dem Shortcut passieren soll. In diesem Fall wird schlicht und einfach eine Verknüpfung erstellt. Sofern ihr hier alle Einstellungen vorgenommen hat, geht es mit dem Reiter „Advanced Settings“ weiter.

Spannend ist an dieser Stelle, dass ihr recht granular die Darstellung der Verknüpfung konfigurieren könnt. Unter anderem könnt ihr Icons exakt auf dem Desktop platzieren. Ich kenne bislang keinen Use-Case, aber mit Sicherheit ist das eine schöne Möglichkeit und das eine oder andere dem Benutzer eindeutig und exklusiv zu platzieren.

Der nächste interessante Punkt ist mit Sicherheit die Checkbox „Enable Automatic Self Healing“. Mit dieser Einstellung könnt nichts heilen. Die Option meint lediglich, dass die Verknüpfung bei jeder Neuanmeldung erneut erstellt wird. Die restlichen Optionen sollten an dieser Stelle selbsterklärend sein. Wir sparen uns weitere Ausführungen. Solltet ihr detailliertere Fragen habe, hinterlasst uns einfach einen Kommentar. Wir bemühen uns dann diesen qualifiziert und schnell zu beantworten.

Weiter geht es mit dem Punkt „Printers“. Nach dem gleichen Prinzip – analog zu „Applications“ – definiert ihr die Verknüpfungen den verschiedenen Druckobjekten bzw. erstellt diese.

 

Citrix WEM - Printer erstellen

Citrix WEM – Printer erstellen

Spektakulär sind die Möglichkeiten an dieser Stelle nicht, aber zweckmäßig. Auch hier heißt es wieder: Durch das Eingeben eines Namens, einer Beschreibung sowie dem Zielpfad des freigegebenen Druckerobjektes, könnt ihr diese Verknüpfing im Citrix WEM anlegen. Natürlich ist es auch möglich spezielle Anmeldedaten anzugeben. Hiervon ist natürlich abzuraten. Mit einem Klick auf „Ok“ schließt ihr auch diesen Vorgang (hoffentlich) erfolgreich ab.

Der nächste Punkt in der Reihe ist „Network Drives“

Citrix WEM - Network Drives einbinden

Citrix WEM – Network Drives einbinden

Zu Testzwecken haben wir hier einfach die NETLOGON-Freigabe eingebunden und als Laufwerk verknüpft. Die Eingabe der Daten stellt euch auch hier keinerlei Hürden in den Weg, so dass wir auch über diesen Punkt schnell hinweg springen können.

Um jetzt nicht jeden Punkt durchzuhühnern, springen wir zur eigentlichen Konfiguration. Nachdem ihr alle Einstellungen, Verknüpfungen, Druckobjekte, etc. hinzugefügt habt, wollt ihr diese natürlich den Usern zuweisen. Hierfür geht ihr bitte auf den Punkt“Assignments“.

Citrix WEM - Assignments

Citrix WEM – Assignments

In diesem Menü könnt ihr allen Benutzern, die ihr zuvor unter „Configured User“ hinzugefügt habt, eure konfigurierten Items zuweisen. Natürlich geht das auch für Benutzergruppen. Wichtig ist lediglich, dass diese zuvor unter „Configured Users“ in der  Citrix WEM Administrationskonsole hinzugefügt habt. Danach ist das Vorgehen sehr simple und wie folgt:

  1. Benutzer auswählen
  2. zu konfigurierendes Item auswählen
  3. Mit Klick auf den Pfeil das Item dem Benutzer bzw. der Benutzergruppe zuweisen
  4. Die Show des Citrix WEM genießen

Ihr seht: Das Ganze ist wirklich total einfach, sehr intuitiv zu bedienen und noch viel einfacher zu verstehen.

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass ihr unter Policies und Profiles ebenfalls noch Optionen für alle Benutzer konfigurieren könnt:

Citrix WEM - Policies and Profiles

Citrix WEM – Policies and Profiles

Grundsätzlich könntet ihr an dieser Stelle auch die Verwaltung des UPMs in die Hände des Citrix WEM geben. Davon rate ich euch allerdings noch ab, auch wenn es schön ist, endlich eine GUI für das Tool zu haben. Warum rate ich davon ab? Citrix hat zwar den Citrix WEM 4.2 veröffentlich und die Integration des UPMs verbessert, allerdings wird Stand heute der Citrix UPM lediglich bis zur Version 5.6 unterstützt. Leider hat Citrix zeitgleich mit dem Citrix WEM 4.2 auch den Citrix UPM 5.7 veröffentlicht.

Erste kleinere Tests von mir haben zusätzlich ergeben, dass einige Einstellungen nicht ziehen. Sobald ich wieder fertig konfigurierte GPO für den Citrix UPM verwende. Funktioniert alles einwandfrei. Natürlich gibt es von Citrix zum Thema Citrix UPM GPO zu Citrix WEM bereits einige Support Artikel, allerdings konnten die meine Probleme nicht lösen. Ich werde aber nochmals genauer erkunden, ob dieser Umstand lediglich am Migrationsszenario liegt oder aber tatsächlich noch ein Bug ist.

Citrix WEM - Advanced Settings

Citrix WEM – Advanced Settings

Zu guter letzt ist es noch wichtig zu wissen, dass ihr unter dem Punkt „Advanced Settings“ den Agent noch konfigurieren müsst. Sind die entsprechenden Haken oben nicht gesetzt, wird der Agent auch das „Processing“ der Optionen nicht übernehmen. Sofern ihr keinen Performance-Overhead erzeugen wollt, solltet ihr nur die Optionen wählen, die ihr auch tatsächlich verwendet. Falls euch das egal ist, aktiviert einfach alles. 🙂

So das war es auch schon. Viel gibt es tatsächlich nicht zu beschreiben. Vieles ist selbsterklärend und muss daher nicht explizit ausgeführt werden. Persönlich finde ich die Problematiken in Zusammenarbeit des Citrix WEM mit dem Citrix UPM spannend. Eigentlich war meine Erwartungshaltung, dass immer die aktuellsten Versionen kompatibel zueinander sind und auch zusammen funktionieren. Ich wurde eines besseren belehrt. Lassen wir uns überraschen, ob das vielleicht ab der nächsten Version anders ist.

Habt ihr auch Probleme mit der Integration des Citrix WEM und des Citrix UPM gehabt?

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.